VivoNet

Schnittstellen

nahtlos und standardkonform. So wird das Archiv ein Teil Ihres Systems.

Vom einfachen Knopfdruck, der die Bilder zum Auftrag öffnet, über die einheitliche Namensänderung im KIS/RIS/PACS bis zur automatisierten Erstellung von Ärztebesprechungen ist die Mächtigkeit der Schnittstelle zu anderen Systemen ausschlaggebend für ein System “aus einem Guss”. Mit den flexiblen Schnittstellen des Digital Medics PACS, steht einem Best-of-Breed Ansatz nichts mehr im Weg.

Workflowengine

Das VivoSafe Archiv bietet eine Schnittstelle für den Empfang der standardisierten HL7-Nachrichten, wie z.B. den ORM- (elektronische Aufträge), ADT- (Patientenstammdaten) oder ORU-Nachrichtentypen (Ergebnisdokumentation).

Neben den automatisiert ablaufenden Mechanismen, wie der automatischen Stammdatensynchronisierung, kann das VivoSafe-Archiv durch die Erstellung einfacher XML-Regeln an institutionsspezifische
Arbeitsabläufe angepasst werden.

Sollen alle Mammographien automatisch auch an die Mammographie-Workstation transferiert werden? Ganz einfach:

<RULE name="Mammotransfer" compressionstate="PRE">
 <DICOM_MATCHES key="studydescription" cmp="CONTAINS" mode="I" value=".*Mammo.*">
   <ACTION type="TRANSFER">MAMMO_WS</ACTION>
 </DICOM_MATCHES>
</RULE>

Mit der Unterstützung der Digital Medics und der einfach zu konfigurierenden VivoSafe Workflow Engine können Sie das Digital Medics PACS flexibel an jede beliebige Systeminfrastruktur adaptieren. Reagieren Sie auf Anwenderwünsche ohne vor Systemgrenzen kapitulieren zu müssen!

Erfahren Sie mehr über die VivoSafe Datenpflege oder die unterstützte Infrastruktur ...