Enterprise

Alle Bilder, Überall

wechseln Sie von einem hausweiten Bildaufruf zu einer unternehmensweiten Bildkommunikation.

Multisite

Ein über mehrere Standorte verteiltes Klinikum stellt eine Herausforderung für die Organisation der Arbeitsabläufe und den Bildtransfer der Radiologie dar. Der Rotationsplan der Radiologen wird zum Großteil von den Aufstellungsorten der Modalitäten bestimmt. Eine standortübergreifende Verfügbarkeit von Bilddaten wird heutzutage über komplexe zeitabhängige Routingregeln im PACS realisiert.

Der dynamische Klinikalltag hält sich jedoch selten an rigide Vorgaben. Befundungen “außer der Reihe” sind an der Tagesordnung: Die Konsultation eines Kollegen am anderen Standort, eine zusätzliche Voruntersuchung für die Verlaufskontrolle, die Befundung von Untersuchungen von Privatpatienten durch den Chefarzt sind nur einige der vielen Beispiele, die durch ein festes Regelwerk nicht abbildbar sind.

Digital Medics entwickelte zur Lösung dieses Problems die Transfertechnologie VivoNet. Diese ermöglicht ein standortübergreifendes Dienstmodell durch die universelle Verfügbarkeit beliebiger Bilddaten zu etablieren. Selbst bewegte hochauflösende Herzkatheterfilme lassen sich mit VivoNet von jedem Ort aus in einer angenehmen Geschwindigkeit aufrufen.

Möglich wird dies durch drei Eigenschaften des VivoNet Protokolls:

  • Dem progressiven Transfer,
  • dem eigenen Kompressionsverfahrens (bis zum Faktor 6)
  • sowie der benutzergesteuerten Priorisierung.

Eine ausführliche Beschreibung dieser Technologie finden Sie auf der VivoNet Produktseite.

Handeln Sie jetzt. Versuchen Sie nicht den Bilddatenfluss von morgen vorherzusagen, setzen Sie vielmehr auf moderne Technologien und sparen so schon heute eine der wertvollsten Klinikresourcen: die Zeit des Radiologen.

Verwendete Produkte:

Weiterbehandlung und konsiliarische Zweitbefundung

Gerade vor dem Hintergrund der integrierten Versorgung wird die selektive Datenkommunikation zwischen kooperierenden Krankenhäusern immer bedeutender. Die Qualität eines unternehmensübergreifenden Behandlungsprozesses ist maßgeblich von dem Datenaustausch der teilnehmenden Institute abhängig.


Vor einer Patientenüberweisung kann es eine nützliche Entscheidungshilfe sein, per Bidlkommunikation eine Expertenmeinung einzuholen. Nach der Überweisung ist die zusätzliche Übermittlung der Bilddaten zur Vervollständigung der Krankengeschichte umso zwingender. Auch unabhängig von einer Überweisung des Patienten können konsiliarische Zweitbefundugen bei unklarem Befund die Qualität des Behandlungsprozesses positiv beeinflussen.

Diesen Anwendungsfällen ist gemein, dass es sich um Organisationsformen handelt, bei denen kein dauerhafter unbegrenzter Zugriff auf die Datenbasis des Partners sinnvoll erscheint.  Vielmehr handelt es sich dabei um Einzelfälle, in denen kurzfristige Entscheidungen getroffen werden müssen. Es gehört also zu den Anforderungen, dass ein Zugriff auch in Einzellfällen möglich ist, und dass das unter Beachtung der unterschiedlichen IT-Strukturen der teilnehmenden Standorte geschieht.

Und genau diesen Anwendungsfall können Sie mit der VivoNet-Adapter Lösung der Digital Medics realisieren. Der VivoNet-Adapter gibt sich gegenüber des Hausnetzes auf Sender- und Empfängerseite als standardkonformer DICOM-Knoten zu erkennen und transferiert zwischen den Teilnehmern über das effiziente VivoNet-Transferprotokoll.

Teilnehmende Partner stellen sich nun hausintern als simple DICOM-Ziele im PACS dar. Der Transfer über verschlüsselte Kanäle und die notwendigen Konvertierungen (DICOM zu VivoNet auf Senderseite und VivoNet zu DICOM auf Empfängerseite) geschehen völlig transparent für den Nutzer.

Kein Eingriff in die IT-Landschaft teilnehmender Kommunikationspartner, keine zusätzliche Sende- und Empfangsoftware auf den Arbeitsstationen der Nutzer. Nutzen Sie die hohe Geschwindigkeit und große Skalierbarkeit der VivoNet-Technologie, ohne viel Zeit in die Systemintegration oder Schulung zu investieren und gehen Sie einen wichtigen Schritt in Richtung “Integrierte Versorgung”.

Verwendete Produkte

Zuweiser

Die reibungslose Auftragsübermittlung und Ergebnisvorlage zwischen Zuweisern und Radiologen spielt eine wichtige Rolle in der Beständigkeit dieser Beziehung. So unterschiedlich die Zuweiser in ihren Ansprüchen sind, so flexibel müssen auch die Möglichkeiten der Anbindung sein.
Ein unkomplizierter schneller Zugriff über den eigenen Praxisrechner sollte genauso Teil des Angebots Ihrer Radiologie sein wie die Anbindung über eine vollwertige VivoLab Workstation. In beiden Szenarien verfügt der Zuweiser zur Auftragserstellung über das VivoNet Webinterface.

Digital Medics bietet Lösungen für alle Ansprüche: Das Spektrum reicht von der Anbindung über den VivoLab Web Viewer über eine dedizierte VivoLab Workstation bis hin zur Anbindung über einen VivoNet-Adapter, der große Datenmengen schnell entgegennehmen und im lokalen Netz verteilen kann.

Verwendete Produkte